google-site-verification=nW5DpGv_w4fVPraFOJR5grl1L4gg3Kc4TB_BfBUHQ4Q

Zweite Schritte

Einen Teil vom Rasen hoch wachsen lassen
=>  nur noch Wege ins hohe Gras reinschneiden
=>
da nisten sich gerne Igel, Grillen und Blindschleichen ein
=> die Beikräuter sind beliebte Nahrungsquellen für Insekten
=> im Herbst bieten die Samen eine weitere Nahrungsquelle

Darauf achten, dass es im Garten viele offene Blüten hat
=> viele geschlossene Blüten sind steril (bieten keine Nahrung)
=> in viele geschlossene Blüten können Insekten gar nicht reinkriechen
=> viele geschlossene Blüten sind nicht einheimisch, sondern gezüchtet

Darauf achten, dass praktisch immer etwas blüht
=> das ist ein schwieriges Unterfangen!
=> aber machbar :-)

Abgestorbenes im Herbst liegen lassen
=> in & unter dürren Stängeln können sich Insekten verkriechen und überwintern
=> viele Insekten legen ihre Eier in dürren Stängeln oder im verwelkenden Blattwerk ab
=> es dient auch zum Winterschutz diverser Pflanzen (vor Austrocknen und Kälte)

Kleinen Teich anlegen
=> oder an verschiedenen Stellen flache Gefässe mit Wasser befüllen


 © Nicola Casanova 2019